Album der Woche 

neuer
älter

Kiwi Jr.

Chopper

33

KW

Bei einem Namen wie Kiwi Jr. denkt man irgendwie zuerst an einen verwuschelten, nerdy wirkenden Slacker mit Surferboy-Attitüde aus Neuseeland, der spleenigen Bedroom-Pop spielt. Und damit könnte man nicht falscher liegen, denn hinter dem schönen Namen verbirgt sich eine der spannendsten kanadischen Gitarrenbands irgendwo im Grenzgebiet zwischen College-Rock, Indie- und Proto-Punk. Ihre neue Single „Night Vision“ ist mal wieder eine hochmelodische Angelegenheit mit Gitarren, die einem aufs Schönste das Gehirn massieren. Es ist außerdem die erste Single aus „Chopper“, dem dritten Album von Kiwi Jr., das Mitte August via Sub Pop erscheint. Über „Night Vision“ sagt Sänger und Gitarrist Jeremy Gaudet: „Before ‘Night Vision’ was 100% written, just the basic idea of it existing as a Kiwi Jr. song inspired us and set the tone for the record. A lot of the images in the lyrics are of teenagers driving around, trying to make plans, sharing the aux, putting their parents' car in the ditch, etc. But the idea at the center of the song is that of working up the nerve to make a big decision. Like a boxer getting pumped up before a fight.”

Metronomy.jfif